MARINA RESHETOVA

Marina


VIOLINE  SOLO

MARINA RESHETOVA    Solo-Violine und Künstlerische Leitung



Die Geigerin Marina Reshetova entwickelte schon früh ihr Interesse am Geigenspiel. Bereits mit sechs Jahren erhielt sie ihren ersten Geigenunterricht und mit neun gab Marina Reshetova ihr erstes Solokonzert.


Ihr Studium    absolvierte sie am renommierten St. Petersburger Konservatorium bei  Prof. B. Gutnikov und Prof. W. Owcharek.


Bereits im Alter von 18 Jahren konzertierte sie als Solistin mit dem Philharmonischen Orchester Moskau unter der Leitung des Dirigenten Vassily Sinaiski. Internationale Anerkennung erhielt Marina Reshetova, als sie  mit dem Preis des internationalen Violinewettbewerbs in Moskau ausgezeichnet wurde.


Nach ihrem Erfolg als Solistin in J.S. Bach Violinkonzert mit dem Orchester unter Leitung von Sir Georg Solti in Hamburg folgten Engagements in allen bedeutenden Konzertsälen Europas. Mstislaw Rostropowitsch lud sie als Solistin für das Weihnachtskonzert  im Teatro dell’Opera di Roma ein.


Nach ihrem Engagement als Konzertmeisterin der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg konzertierte Marina Reshetova als Solistin in bedeutenden Konzertsälen in ganz Europa, Indien, Süd-Afrika und Asien und gastierte bei mehreren renommierten Festivals.


Zur Zeit leitet Marina Reshetova das «Marina Reshetova & Quintett».


Auf den Gedanken brachte sie der weltberümte Musiker  Giora Feidman, der seine Idee von Klezmer in die europäische Kultur gebracht hat und die  traditionele Volksmusik in klassische Rahmen eingefügt hat. Nach den Tourneen mit Giora Feidman in Argentinien und Europa wurden gemeinsame Konzertaufnahmen für ARTE und SWR gemacht.


Stark beeinflusste Marina Reshetova auch Nigel Kennedy durch gemeinsame Improvisationen von Jazz, aber auch Musik von Bach und Vivaldi. Von ihm lernte die Geigerin, scheinbar unvereinbare Dinge zu vereinen, sowie Ungezwungenheit und theatralische Show.


Heute lebt Marina Reshetova in Hamburg.